Der August naht und damit auch für Eltern und Kinder ein ganz großes Ereignis: die Einschulung. Wenn im August und September für viele Kinder der erste Schultag also immer näher rückt, bemühen sich die Eltern, alles Nötige für die Schulzeit zu besorgen. Hefte, Bücher, Mäppchen, Geodreieck und Zirkel werden benötigt. Und natürlich das wichtigste Utensil: der Schulranzen.

Doch die Auswahl ist bei dem großen Angebot alles andere als einfach. Um den passenden Schulranzen zu finden, gibt es aber ein paar Tipps, die den Kauf vereinfachen. Diese Tipps hat Tatjana Naß für dich aufgeschrieben. Zu Tatjana erfährst du am Ende des Artikels mehr.

Den passenden Schulranzen für Erstklässler finden

Darauf solltest du achten:

Kinder und Erwachsene haben unterschiedliche Ansprüche, was den Ranzen betrifft. Für die jungen Schüler ist es ein Zeichen dafür, dass sie nun zu den „Großen“ gehören. Ihre persönlichen Vorlieben sind für sie wichtiger, als Sicherheitsaspekte, Gesundheit und Bequemlichkeit. Wenn also feststeht, dass Einhörner, Star-Wars-Helden oder coole Muster den Ranzen schmücken sollen, sind die Eltern gefragt. Die sollten beim Kauf hierauf achten:

 

Signalfarben und Katzenaugeneffekt für einen sicheren Schulweg

Damit der Ranzen – und damit auch das Schulkind – egal bei welchem Wetter gut zu sehen ist, spielt seine Optik eine wichtige Rolle. Deswegen sind nicht nur Signalfarben wichtig, sondern auch reflektierende Flächen mit einem Katzenaugeneffekt. Die sollten nicht nur hinten, sondern auch an den Seiten und den Trägern angebracht sein. So können Autofahrer besonders bei dämmrigen Lichtverhältnissen oder im Dunkeln die Schulkinder frühzeitig entdecken.

 

Seitentaschen für saubere Arbeitsmaterialien

Um trockene und saubere Arbeitsmittel zu gewährleisten, sollte beim Kauf auch auf ausreichend große Seitentaschen geachtet werden, um Brotdose und Trinkflasche dort unterzubringen. Läuft doch einmal die Flasche aus, bleibt der Inhalt des Schulranzen trocken, Hefte und Bücher verschont. Die Seitentaschen sollten im besten Fall aus Signalfarben bestehen und mit reflektierenden Flächen besetzt sein.

 

Breite Schultergurte für eine optimale Gewichtsverteilung

Die Schultergurte spielen eine besonders wichtige Rolle, denn das Gewicht des Schulranzens liegt auf den Schultern. Gerade am Anfang der Schulzeit sind Kinder das Tragen noch nicht gewöhnt und können durch einen schlecht sitzenden Schulranzen Rückenprobleme bekommen. Damit das Gewicht also besser verteilt werden kann, sollten die Gurte gut gepolstert und mindestens vier Zentimeter breit sein. Beim Kauf sollte außerdem auf die Länge der Schultergurte geachtet werden: Sind die zu lang, können sie unangenehm unter den Achseln reiben.

 

Rückenpolster für besten Tragekomfort

Die Rückseite des Schulranzen ist wichtig, um Rückenproblemen vorzubeugen. So sollte diese ergonomisch geformt sein und eine gute Polsterung aufweisen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass der Schulranzen nicht über die Schultern hinausragt und an mehreren Stellen gut am Rücken aufliegt.

 

Deckel und Tragegriff am Schulranzen

Auch beim Deckel gibt es einiges zu beachten. Damit Hefte, Bücher und Schreibutensilien optimal verstaut und wieder herausgeholt werden können, sollte sich der Deckel weit öffnen lassen. Da er das ein oder andere Abenteuer überstehen und die Freude am Schulranzen lange währen soll, sollte der Deckel aber auch stabil sein. Das gilt auch für den Tragegriff. Der sollte im besten Fall auf dem Deckel befestigt sein, um nicht im Nacken zu reiben.

 

Standfestigkeit des Schulranzen

Beim Kauf sollte auch auf die Standfestigkeit des Ranzens geachtet werden. Er sollte immer stabil stehen, ohne zu kippen, egal ob er leer oder voll ist.

 

Schadstoffe im Schulranzen

Viele Kunststoffe sind mit Weichmachern versetzt und damit krebserregend. Beim Kauf sollte man also lieber auf gängige Marken zurückgreifen. Dort konnten von der Stiftung Warentest keine gefährlichen Stoffe mehr nachgewiesen werden. Es sollte also im Zweifel lieber zu einer qualitativ hochwertigeren und gängigen Marke gegriffen werden, als zum billigen Pendant.

 

Fazit

Beim Kauf eines Schulranzen für Erstklässler gibt es also einiges zu beachten, wie Tatjana hier beschrieben hat. Doch es lohnt sich. Dadurch lässt sich die Rückengesundheit des Kindes auf lange Sicht erhalten.

Sehr beliebt sind Schulranzen Sets, bei denen du gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlägst. Hier hast du sogar noch einen Preisvorteil und kannst aus wunderschönen, abgestimmten Designs wählen.

Mir gefällt zum Beispiel dieses traumhafte 8teilige Schulranzen Set “Eiskönigin” für kleine Mädchen besonders gut. Es enthält neben dem Schulranzen einen Sportbeutel, eine Federtasche, ein Schlamperetui und ein 4teiliges Schreibset. Außerdem ein Tagebuch, eine Frühstücksdose und eine Trinkflasche.
Klicke auf das Bild für mehr Informationen:

 

Für kleine Jungen finde ich dieses 10teilige Schulranzen Set besonders toll. Hier findet der keine Drachenzähmer neben dem Schulzranzen einen Turnbeutel mit Kordelzug, ein 27teiliges Schüleretui und einen Gelschreiber, ein Schlamperetui, eine Geldbörse, eine Trinkflasche und eine Frühstücksdose. Sogar eine Regen-/Sicherheitshülle und eine kuschelig weiche und warme Fleecedecke sind dabei.
Klicke auf das Bild für mehr Informationen:

 

Schau dir hier noch mehr tolle Rucksäcke und Sets an. [Klick]

 

Beachte bitte auch diese Tipps

Weitere Tipps, was man beim Kauf vom Schulranzen beachten sollte, findest du beispielsweise auch in dem Artikel “Die besten Geschenke zum Schulanfang für Mädchen und Jungen“, den Sabine Wickel vor Kurzem für diesen Blog geschrieben hat oder auch hier.

 

 

Die Autorin dieses Gastartikels:

Tatjana Naß - Autorin des Gastartikels über Schulranzen für ErstklässlerMein Name ist Tatjana Naß und seit Dezember 2015 betreibe ich meinen Blog meinTriathlon.de. Ich habe immer schon Sport betrieben. Als Kind bin ich Kunstrad gefahren und heute gehe ich gerne laufen, schwimmen und Rad fahren. Daher habe ich mich dann auch entschieden, einen Blog über den Triathlon bzw. die drei Ausdauersportarten zu schreiben.

 

Cookie-Einstellung

Bitte triff eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe.

Triff bitte eine Auswahl, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert! Du kannst sie jederzeit ändern.

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erklärung der verschiedenen Optionen. Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern. Cookies richten keinen Schaden an. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert.

  • Cookies für Analyse der Besuche zulassen:
    Tracking- und Analytische-Cookies helfen mir, die Besuche meiner Seiten zu analysieren für zielgruppenorientierte Verbesserungen meiner Seiten und Angebote.
  • Erlaube nur notwendige Cookies:
    Dieses Cookie erkennt, wenn du meine Seiten schon einmal besucht hast und zeigt die Cookie-Auswahl erst wieder an, wenn das Cookie gelöscht wurde.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück